Foto: Johannes Paqué

Liebe Freunde der Musik,

Die 5. Symphonie von Ludwig van Beethoven dürfte den allermeisten gut bekannt sein – ist sie doch eines der bekanntesten und herausragendsten Werke der klassichen Musikliteratur überhaupt. Weniger bekannt dürfte aber sein, dass es auch eine Bearbeitung für ein Klavier alleine gibt und dies von keinem Geringeren als dem großen Komponisten Franz Liszt höchstpersönlich! Wer Liszts Werke kennt, der kann sich schon denken, dass es hochvirtuos zugeht und gerade hierfür ist Gotthard Kladetzky geradezu ein Spezialist!

Bei „Carnvaval“ von Robert Schumann handelt es sich um einen aus 23 kurzen Stücken bestehenden Klavierzyklus, der ursprünglich auch mal „Fasching“ heißen sollte. Wie der Name schon erahnen lässt, handelt der Zyklus von einem Maskenball, an dem unter anderem Figuren aus den Commedia dell’arte teilnehmen. Dabei handelt sich um eine italienische Volkskomödie, die zum Beispiel Figuren aufweist, wie den Harlekin. Wir können uns also auf ein heiteres Vergnügen freuen!

Samstag, 14. August 2021

17:00 Uhr

im
Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Hygienestandards:

Wir bitten um folgende Nachweise (bitte als QR-Codes – entweder digital oder ausgedruckt):

– entweder ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest
– Nachweis einer doppelten Impfung gegen Covid19
– Nachweis über die Genesung einer Covid19-Infektion

Es gilt Maskenpflicht!

Mehr Informationen finden Sie hier.

Programm:

Franz Liszt (1811 – 1886)
Klavierpartitur der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven

Robert Schumann (1810 – 1856)
Carnaval, op. 9

Préambule
Pierrot
Arlequin
Valse noble
Eusebius
Florestan
Coquette
Réplique
Papillons
A.S.C.H.-S.C.H.A.
Chiarina
Chopin
Estrella
Reconnaissance
Pantalon et Colombine
Valse allemande
Paganini
Aveu
Promenade
Pause
Marche des „Davidsbündler“ contre les Philistins

Anmeldung

Eintritt: 30,- €

Mit dem ausfüllen der unteren Felder können Sie sich bequem Karten reservieren. Bitte beachten Sie unsere  Datenschutz-Bestimmungen:

Kartenreservierung

  • Hidden
  • Bitte gib eine Zahl von 1 bis 100 ein.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Gotthard Kladetzky

Porträt von Gotthard Kladetzky

Foto: Johannes Paqué

Gotthard Kladetzky, in Köln geboren, studierte in seiner Heimatstadt an der Hochschule für Musik  und Tanz das Fach Klavier und beendete sein Studium mit dem Konzertexamen. Während des Studiums und im Anschluß daran nahm er noch viele Jahre Unterricht bei dem weltbekannten Pianisten Claudio Arrau. Von 1975 bis 1982 war er Lehrer an der Engelbert – Humperdinck – Musikschule in Siegburg und trat dort häufig als Pianist auf. Seit 1978 unterrichtet er an der Moerser Musikschule, seit 1982 gleichzeitig auch an der HfMT Köln und ist seitdem durch zahlreiche Konzerte dem Moerser und dem Siegburger Publikum ein Begriff geworden. In besonderer Erinnerung sind den Musikfreunden die zyklischen Aufführungen der Klavierwerke von Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Liszt, Brahms und Ravel geblieben.
Er konzertierte auch in vielen anderen Städten Deutschlands und Europas, sowie in Südafrika und spielte über 20 CDs ein. Seine wichtigsten Auftritte waren im Großen Saal und im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sowie in der Stadthalle in Kapstadt
Seit 1980 ist Gotthard Kladetzky Mitglied im Deutschen Tonkünstler Verband und seinem westdeutschen Vorgänger VDMK und über 25 Jahre Mitglied im Vorstand und zuletzt Vorsitzender des BV Bonn/ Rhein-Sieg. In dieser Funktion ist er in zahlreichen Fachgruppen und besonders als Juror bei „Jugend musiziert“ tätig.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Aktuelle Ausstellung: Otto von Kotzebue präsentiert „Reflexionen“
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755