Bildrechte: Arcangelo Trio

Liebe Freunde der Musik,

wir freuen uns sehr Ihnen an diesem Samstag das Arcangelo Trio präsentieren zu dürfen! Daniel Rothert, Traversflöte, Gerald Hambitzer, Cembalo und Markus Möllenbeck, Cello entführen an diesem Tag Sie an den Hofe Friedrich des Großen.
Zusammen bilden sie ein wunderbares Trio und sind bereits seit einigen Jahren deutschlandweit, aber auch in Europa auf Tournee und eröffnen mit ihren Programmen der Zuhörerschaft ein weites und großartiges Feld der Barockmusik. Auch in diesem Konzert begegnen Sie wieder vielen bekannten und heutzutage weniger bekannten Komponisten – darunter nicht zuletzt eine Komposition von Friedrich dem Großen höchstpersönlich!

Samstag, 02. Juli 2022

17:00 Uhr

im
Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Infos zu den geltenden Hygieneregeln und Zugangsbeschränkungen finden Sie hier.

Anmeldung

Eintritt: 30,- €

Mit dem ausfüllen der unteren Felder können Sie sich bequem Karten reservieren. Bitte beachten Sie unsere  Datenschutz-Bestimmungen:

Kartenreservierung

  • Hidden
  • Bitte gib eine Zahl von 1 bis 100 ein.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Programm:

Musik am Hofe Friedrich des Großen

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Sonate G-Dur
Adagio – Allegro – Vivace

für Traversflöte & Basso continuo

Anna Amalia von Preußen (1723-1787)
Sonate F-Dur
Adagio – Allegretto – Allegro ma non troppo

für Traversflöte und B.c.

Johann Christian Bach (1735 – 1782)
Sonate A Dur op. 17 Nr. 5
Allegro – Presto

für Cembalo oder Fortepiano

Franz Benda (1709-1789)
Sonate e-Moll
Largo, ma un poco andante – Arioso, un poco allegro – Presto

für Traversflöte und B.c.

PAUSE

 

Johann Joachim Quantz (1697-1773)
Sonate e-Moll QV2:21
Adagio – Allegro – Grazioso – Vivace

für Traversflöte und obligates Cembalo

Johann Christoph Friedrich Bach (1732 – 1795)
Sonate Nr. 2 A-Dur für Violoncello und B.c. (aus „Musikalisches Vielerley“, Hamburg 1770)
Larghetto – Allegro – Tempo di Minuetto

Friedrich der Große (1712-1786)
Sonate e-Moll
Grave – Allegro assai – Presto

für Traversflöte und B.c.

 __________________________

Ausführende

ARCANGELO TRIO

Daniel Rothert – Traversflöte
Markus Möllenbeck – Barockvioloncello
Gerald Hambitzer – Cembalo

Das Arcangelo Trio

Im Frühjahr 2001 gründeten der Flötist Daniel Rothert, der Cellist Markus Möllenbeck und der Cembalist Gerald Hambitzer auf Initiative von Helmut Müller-Brühl das ARCANGELO TRIO, um an eine Ensembletradition anzuknüpfen, mit der man so illustre Vorbilder wie Franz Brüggen, Anner Bylsma und Gustav Leonardt oder auch Gustav Scheck, August Wenzinger und Fritz Neumeyer verbindet. Mit großem Elan begannen Rothert, Möllenbeck und Hambitzer – in der Musikszene durchaus bereits bekannte und erfolgreiche Namen – das Repertoire dieser fast klassisch zu nennenden Kammermusikbesetzung für sich zu erschließen, das zudem eine umfangreiche Zeitspanne vom späten 16. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts umfasst. Das erfolgreiche Debüt fand im August 2001 in der Galerie des Schlosses Brühl statt. Seitdem konzertiert das Arcangelo Trio regelmäßig mit großem Erfolg, darunter bei einer WDR-Nachtmusik live auf WDR 3, bei den Händelfestspielen in Halle und auch mit der Schauspielerin Martina Gedeck in einer Lesung in der Bonner Bundeskunsthalle mit Texten und Musik aus dem Venedig des 16. und 17. Jahrhunderts. Das Programm “Händels italienische Reise” wird im Frühjahr bei der Firma Aulos als CD veröffentlicht.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Herzlichst
Gabriele Paqué

Ankündigung:
wird noch bekanntgegeben

Hinweis Parken!
Parkmöglichkeiten in Bonn-Poppelsdorf, ca. 10 Gehminuten von der Blücherstraße entfernt! 

Aktuelle Ausstellung: Milena Kunz-Bijno präsentiert „Der Jahre buntes Kleid“
Samtags ist die Galerie von 14-18 Uhr geöffnet.
Nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.
Blücherstr. 14, 53115 Bonn
Telefon: 0228-41076755